Spitch-CEO Alexey Popov ruft in Video zu mehr Einsatz von Sprachsystemen auf

Der CEO der Schweizer Sprachsystemfirma Spitch AG, Alexey Popov, hat in einer eindringlichen Videobotschaft Unternehmen und Behörden aufgefordert, durch einen verstärkten Einsatz von Sprachdialogsystemen dem Desaster völlig überlasteter Contact Center ein Ende zu bereiten. Das Video ist abrufbar unter https://youtu.be/B5rEZ5N5HQY .

Das Credo der Botschaft: Die aktuelle Pandemie hat gezeigt, dass Contact Center nicht krisenfest sind. Zum einen sind sie nicht in der Lage, ein aufgrund einer Notsituation drastisch steigendes Anrufvolumen zu bewältigen. Das hat sich in der Coronavirus-Ausbreitung dramatisch gezeigt, aber es wird mehr oder minder auch in der nächsten Krise der Fall sein. Zum anderen hat die durch das Virus bedingte Notwendigkeit zum Home Office die Kapazitäten in den Contact Centern massiv reduziert. Beide Entwicklungen zusammengenommen haben zu einem Zusammenbruch bei vielen Contact Centern geführt.

Eine Lehre, die sich ganz klar aus diesem Desaster ziehen lässt, lautet: Durch den Einsatz von Sprachdialogsystemen lassen sich Contact Center krisenfester machen. Es ist nicht zu spät, noch in der grassierenden Pandemie bestehende Contact Center mit Sprachsystemen aufzurüsten. Spitch hat eigens hierfür ein Soforthilfeprogramm ins Leben gerufen, um Unternehmen und öffentliche Verwaltungen dabei zu unterstützen.

Die Spitch-Lösung sorgt nicht nur dafür, dass jeder Anruf sofort entgegengenommen wird – obgleich allein das in der momentanen Situation bei vielen Contact Centern schon einen immensen Pluspunkt darstellt. Doch weit darüber hinausgehend arbeitet das Spitch-System über alle Kommunikationskanäle hinweg, um heutigen Ansprüchen an den Kontakt mit Verbrauchern, Kunden und Geschäftspartnern zu genügen. Durch Voice-Biometrie lässt sich ein höchstes Maß an Sicherheit gewährleisten, wie es für viele Einsatzgebiete wichtig ist. Mittels “Speech Analytics” kann darüber hinaus überwacht werden, dass alle Gespräche den je nach Branche variierenden gesetzlichen Vorgaben genügen. Spitch arbeitet mit einem wohl selektierten Kreis von Partnerfirmen zusammen, die Unternehmen und Behörden bei der Implementierung einer Sprachlösung in ihre bestehenden Systeme unterstützen. Schlüsselfertige Lösungen für zahlreiche Branchen stehen bereit, darunter das Gesundheitswesen, Finanzdienstleister und Business Process Outsourcing.

Spitch: (http://www.spitch.ch) Das Schweizer Unternehmen Spitch gehört zu den technologisch führenden Entwicklern und Anbietern von Sprachsystemen für Unternehmen und Behörden. Die Systeme von Spitch sind heute schon in allen wesentlichen Branchen in Verwendung, in denen sich der Einsatz von Sprachtechnologien besonders anbietet. Dazu gehören Call- und Contact-Center, Banken und Versicherungen, Telekommunikationsfirmen, die Automobil- und Transportbranche, das Gesundheitswesen sowie der öffentliche Dienst. Der Einsatz professioneller Sprachsysteme ermöglicht Kosteneinsparungen bis zu 80 Prozent und führt mit immer besserer Technologie zu einer Steigerung der Kundenzufriedenheit. Auf der Kundenliste von Spitch stehen bspw. die Schweizer Bundesbahnen SBB, Swisscom und Swisscard.

Pressekontakt:

Weitere Informationen:
Spitch AG, Kreuzstrasse 54, 8008 Zürich, Schweiz.
Tel. + 41 44 542 82 66, E-Mail: info@spitch.ch,
Web: http://www.spitch.ch

PR-Agentur: euromarcom public relations, Tel. +49 611 – 973150,
E-Mail: team@euromarcom.de , Web: http://www.euromarcom.de,

http://www.facebook.de/euromarcom (like if you like-:)

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/134046/4588272
OTS: Spitch AG

Original-Content von: Spitch AG, übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis