Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

vigo Krankenversicherung VVaG kann die Eigenkapitalbasis weiter stärken

vigo Krankenversicherung VVaG
 

Die vigo Krankenversicherung schaut auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Sie hat im Geschäftsjahr 2016 einen Jahresüberschuss in Höhe von 387 T erzielt, der damit im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt werden konnte. Das Ergebnis vor Steuern beläuft sich auf 515 T und liegt auf Vorjahresniveau. „Das insgesamt positive Ergebnis, zu dem auch eine geringere Steuerbelastung beigetragen hat, haben wir dazu genutzt, die Eigenkapitalbasis des Unternehmens wie in den Vorjahren weiter zu stärken“, erläutert der Vorstandsvorsitzende Dieter Turowski. Der Jahresüberschuss wurde vollständig in die Verlustrücklage eingestellt, wodurch sich das Eigenkapital um knapp 10 % erhöhte. Dies wirkte sich positiv auf die Bedeckung der Solvenzkapitalanforderung aus (SCR-Quote zum Stichtag 31.12.2016: 265 %). Das versicherungstechnische Ergebnis betrug zum Ende des Geschäftsjahres 919 T.

Zur Reduzierung möglicher künftiger Beitragsanpassungen wurde ein Betrag von 2,0 Mio. der Rückstellung für Beitragsrückerstattung zugeführt. „Mit einem RfB-Polster von nun 6,5 Mio für unsere Versicherten haben wir einen Rekordwert erreicht“, so Turowski. Auf der Seite der Beitragseinnahmen ist ein Zuwachs von 3,3 % zu verzeichnen, wobei sich diese nun auf 19,1 Mio. belaufen. Der Bestand an Kapitalanlagen hat inzwischen die Schwelle von 100 Mio. überschritten, welches eine Steigerung des Anlagebestandes um 12 % bedeutet. Die Nettoverzinsung aus den Kapitalanlagen betrug 4,4 % (Vj. 2,5 %).

Zugpferd „Düsseldorfer Pflegegeld“ neu ausgerichtet

Die Anzahl der von der vigo Krankenversicherung VVaG betreuten Versicherungen erhöhte sich wie im Vorjahr um 1,6 % auf 37.515 Policen, wobei der Zuwachs im Wesentlichen auf den Abschluss von Pflegezusatz- und Auslandsreisekrankenversicherungen zurückzuführen ist. Die Deckungsrückstellung stieg insgesamt um 10,5 Mio. von rd. 80,2 Mio. auf 90,7 Mio. . Knapp die Hälfte davon macht die Pflegezusatzversicherung aus. „Wir haben das absatzstarke Düsseldorfer Pflegegeld an die Systematik der Pflegegrade angepasst. Der Tarif ist jetzt noch leistungsstärker und flexibler als jemals zuvor und wird vom Markt gut aufgenommen“, so Willi Tiltmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der vigo.

Unternehmen geht neue Wege

Über die Ausweitung des Maklergeschäfts sowie Modernisierung der Bestands- und Vertriebsprozesse möchte das Unternehmen weiter wachsen. Vertriebsvorstand Micha Hildebrandt erläutert: „In Zusammenarbeit mit dem neu angebundenen Maklerpool blau direkt wurden über die BiPRO-Normierung bereits erste Abläufe für Makler vereinfacht. Strategisch werden wir weiter konsequent zu uns passende Nischen besetzen.“

Die Niedrigzinsphase nutzt die vigo zudem, um alternative Anlageformen in der Kapitalanlage zu berücksichtigen. „Wir achten dabei besonders auf Sozial- und Umweltstandards. Nachhaltigkeit und Rendite schließen einander nicht aus“, so der für das Finanzmanagement verantwortliche Vorstand Stefan Schumacher.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis