Alain Caparros zum Abschied von C&A: “Es ist mir sehr schwer gefallen”

Alain Caparros (62) ist kein Manager, der
sich von anderen gern etwas sagen lässt. “Aber diesmal musste ich auf
meinen Arzt hören”, sagte der bisherige Chef der Modehandelskette C&A
Europe jetzt zu seinem überraschenden Rücktritt aus gesundheitlichen
Gründen. Diesen Rückzug hatte er in der vergangenen Woche verkündet.

“Wie Sie wissen, hatte ich im vergangenen Jahr einen Herzinfarkt.
Danach habe ich mich sehr schnell wieder an die Arbeit gemacht und
leider feststellen müssen, dass ich Zeit und Ruhe brauche, um mich
wieder vollständig zu erholen”, sagte Caparros dem in Frankfurt
erscheinenden Fachmagazin TextilWirtschaft (dfv Mediengruppe). Der
Abschied sei ihm “sehr schwer gefallen. Gerne hätte ich das Team noch
durch die nächsten Saisons geführt, um auch die initiierten Maßnahmen
weiter begleiten zu können”.

Caparros kam nach vielen Jahren an der Spitze der Kölner Rewe im
August 2017 zu C&A, das seit Jahren unter Druck der Wettbewerber
steht. Caparros brachte frischen Wind ins Unternehmen, baute
Strukturen um, holte viele Manager aus der Lebensmittelbranche und
initiierte Partnerschaften mit anderen Unternehmen wie dem
Jeans-Hersteller Mustang oder dem Einrichter Butlers.

“Wir konnten unsere Marktanteile in vielen europäischen Ländern
erhöhen und sind insbesondere online stark gewachsen”, zieht Caparros
in der TextilWirtschaft eine persönliche Bilanz, “ganz wichtig
natürlich auch unsere Initiativen zur Schärfung unserer
Preisposition. Hiermit sind wir ganz bewusst preisaggressiver
geworden.” Auch sei es gelungen, durch Veränderungen bei Kollektion
und Werbung “die Marke C&A vorsichtig zu verändern und jünger und
frecher zu gestalten.”

Mit Blick auf den boomenden Online-Handel wies Caparros auch auf
die Umsatz- und Frequenzprobleme des innerstädtischen Einzelhandels
generell hin: “Natürlich hängt der Erfolg der Filialen auch von der
Attraktivität der Innenstädte ab. Hier muss sicherlich noch einiges
getan werden.”

Caparros– Nachfolger als CEO von C&A Europe wurde ein Mitglied der
Eigentümerfamilie: Edward Brenninkmeijer, der seit 2014 auch Chef von
C&A in Brasilien, Mexiko und China ist.

Pressekontakt:
dfv Mediengruppe
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: TextilWirtschaft, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis