Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

OXSEED stellt Einstiegslösung für digitales Archiv und ZUGFeRD vor / obwyse jetzt auch für kleine Unternehmen und Selbständige verfügbar

Angesichts der Corona-Krise ist das Arbeiten aus dem Homeoffice für Viele Teil des Arbeitsalltags geworden. Gerade für kleinere Unternehmen, bei denen die papierbasierte Verwaltung bisher noch eine gewichtige Rolle spielt, ist die Einführung von digitalen Büro- und Verwaltungsprozessen eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Nicht nur die Auswahl geeigneter Software-Anwendungen, sondern auch die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien (Compliance) stellt die Unternehmen dabei vor Schwierigkeiten. Auf diese Anforderungen reagiert jetzt die Bielefelder OXSEED logistics GmbH mit ihrem neuen Produktangebot.

Bereits seit 2007 ist der Softwarehersteller mit seiner bewährten Online-Plattform für digitale Dokumentenverwaltung, Archivierung und elektronische Geschäftsprozesse am Markt und betreut branchenübergreifend vor allem mittelständische Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern. Mit obwyse Professional liefert OXSEED eine Lösung, die gerade auch kleineren Unternehmen und Selbständigen eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit zur rechtskonformen Aufbewahrung digitaler Dokumente sowie zur Online-Rechnungserstellung bieten soll.

„Viele Unternehmer sind sich der Tatsache, dass elektronische Originale auch zwingend in elektronischer Form zu archivieren sind, gar nicht wirklich bewusst?, so Marcus Hartmann, Geschäftsführer von OXSEED. „Spätestens seit viele Menschen coronabedingt ins Homeoffice wechseln mussten, finden neben der Unternehmenskommunikation auch Geschäftsprozesse vermehrt in digitaler Form statt. Damit wird ein elektronisches Archiv auch für kleinere Unternehmen immer mehr zu einem ?Must-Have?. Mit obwyse bieten wir eine kostengünstige, cloudbasierte Lösung an, die alle Kriterien des Gesetzgebers bezüglich der rechtssicheren Aufbewahrung für digitale Geschäftsbelege erfüllt.“

Zum Funktionsumfang von obwyse gehört darüber hinaus auch eine Möglichkeit zur Erstellung elektronischer Rechnungen: „Seit dem 27.11.2020 gilt auf Bundesebene und in einigen Bundesländern bereits eine Verpflichtung zur elektronischen Rechnungstellung an öffentliche Auftraggeber. Daneben setzen auch viele Unternehmen bereits auf die E-Rechnung. Langfristig werden also auch kleinere Unternehmen und Selbstständige nicht um das Thema herumkommen“, so Hartmann weiter. „Mit obwyse lassen sich in wenigen, einfachen Schritten elektronische Rechnungen in den beiden gängigen Standards XRechnung und ZUGFeRD erstellen und versenden.“
Als cloudbasierte Lösung ist obwyse im Jahresabonnement verfügbar, ohne dass eine komplizierte Installation der Software erforderlich wird: Die Anwendung ist mit jedem mobilen Endgerät einfach über den Browser zu bedienen, elektronische Originalbelege finden bequem per E-Mail Eingang ins digitale Archiv. Eine praktische Smartphone-App für IOS und Android macht die Dokumentenerfassung und der Zugriff auf das Archiv auch von unterwegs jederzeit möglich. Zur Auswahl stehen zwei Produkteditionen: obwyse Basic, zum Monatspreis von 10 EUR, richtet sich insbesondere an Freelancer; die obwyse Team Edition ist mit einem Umfang von fünf registrierten Nutzern für kleinere Unternehmen zum Monatspreis von 29,50 EUR sehr attraktiv. Wer nun Interesse hegt, kann sich übrigens ganz unverbindlich von den Qualitäten der neuen Plattform überzeugen: Sowohl obwyse Basic, als auch obwyse Team können jeweils kostenfrei für 10 Tage ohne Notwendigkeit einer Kündigung getestet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.obwyse.com.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis