Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Spaß statt Stress: Wie Arbeit gesund machen kann


 


Anmoderationsvorschlag: Fast jeder von uns muss täglich arbeiten,
um seine Brötchen zu verdienen. Für viele ist die Arbeit
Pflichtprogramm, Maloche eben. Doch sie kann auch Spaß machen – das
behauptet zumindest Petra Bröcker:

Sprecherin: Tatsächlich gehen viele Menschen gerne zur Arbeit und
das ist dann sogar gut für die Gesundheit, sagt Sonja Gibis von der
„Apotheken Umschau“:

O-Ton Sonja Gibis 26 sec.

„Wenn man sich die Beiträge in den Medien anschaut, dann bekommt
man den Eindruck, dass Arbeit nur eine Last ist, die auf die Seele
drückt. Umfragen zeigen aber zum Teil das Gegenteil: Nur jeder Zehnte
ist mit seinem Job wirklich unzufrieden, die meisten arbeiten
eigentlich gern. Arbeit kann außerdem nicht nur krank machen, sie
hält auch gesund. Das sieht man schon, wenn man auf die Situation der
Arbeitslosen blickt: Hier ist die Zahl der psychischen Erkrankungen
weitaus höher als bei den Berufstätigen.“

Sprecherin: Man kann Arbeit also aus mehreren Gründen positiv
sehen:

O-Ton Sonja Gibis 17 sec.

„Arbeit führt auch dazu, dass man sich aktiv fühlt, wertvoll und
gebraucht. Übrigens hat auch der Arbeitgeber etwas davon, wenn er
einen Arbeitsplatz so gestaltet, dass die Mitarbeiter Freude haben
und das Gefühl, sinnvolle Arbeit zu leisten. Denn das steigert nicht
nur die Gesundheit, es macht auch produktiver.“

Sprecherin: Ob man beim Job Freude hat, liegt nicht zuletzt am
Chef. Was macht einen guten Vorgesetzen aus?

O-Ton Sonja Gibis 17 sec.

„Ein guter Chef sollte nicht jeden Schritt kontrollieren, sondern
seinen Mitarbeitern Spielraum für Entfaltung geben. Wichtig ist auch,
dass er ihnen zeigt, dass er sie schätzt. Statt zu denken –das merken
die schon von alleine–, sollte er öfter explizit sagen –gut gemacht–
und auch offen ein Lob aussprechen.“

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Ihr Chef zu sparsam ist mit seinem Lob, können Sie
nachhelfen, schreibt die „Apotheken Umschau“. Gehen Sie einfach mal
zu ihm oder ihr hin und sagen, dass sie sich über ein persönliches
Lob freuen. Oft wirkt das Wunder!

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis