Kategorie-Archiv für: News

Der Fall Eva M. – vom heimlichen Liebesspiel zur Sexfalle

Die 39-Jährige suchte nur Abwechslung. Bis Andreas den Spieß umdrehte… Eva M. lebte ein normales Leben, bis sie über ein Online-Portal in die Sexfalle tappte und von ihrem vermeintlichen Liebhaber erpresst wurde. Was mit einem Spiel begann, wurde am Ende bitterer Ernst.

BERLINER MORGENPOST: KORREKTUR (falscher Link) Trügerische Ruhe bei Volkswagen/Ein Leitartikel von Björn Hartmann

Martin Winterkorns Vertrag soll nun also verlängert
werden. Und der Beobachter fragt sich, ob in den oberen Sphären eines
Weltkonzerns keine Telefone existieren, um solche Personalien in Ruhe
vorzubesprechen. Stattdessen öffentliches Theater. Abseits aller
Stilfragen ist das Ergebnis eher schlecht für VW. Eine auf Zukunft
ausgerichtete Führungsetage sieht anders aus. Der Aufsichtsratschef
ist im Kontrollgremium angezählt. Der Konzernchef wiederum hat zwar
die Un

Organizing committee of the 13th UN CONGRESS ON CRIME PREVENTION: UMFASSENDE INFORMATIONEN IM WISSENSZENTRUM DES UN-KRIMINALITÄTS-KONGRESSES

26 Fachexperten bieten Informationen zu mehr als 100 Themen und Unterthemen zur
Verbrechensverhütung und Strafrechtspflege

DOHA, KATAR.  17. APRIL 2015.  Der Staat Katar erkannte den Bedarf der
Delegierten beim 13. UN-Kongresses zur Verbrechensverhütung und
Strafrechtspflege an konzentrierten, relevanten und aktuellen Informationen zu
verschiedenen Themen und richtete im Qatar National Convention Center (QNCC) ein
Wissenszentrum zu Verbrechen ein.

&quo

Schwäbische Zeitung: Zu VW: Hoher Preis für die zweite Chance

Die Liste von Piëchs Opfern ist lang:
Porsche-Chef Wendelin Wiedeking ist darauf zu finden, und die
VW-Chefs Carl Hahn und Bernd Pischetsrieder. In dieser Woche wollte
der 78-Jährige auch die Karriere des VW-Vorstandsvorsitzenden Martin
Winterkorn zerstören. Doch diesmal ist der Patriarch zu weit
gegangen. Andere mächtige Männer im Aufsichtsrat fühlten sich
überrumpelt. Sie sprachen Winterkorn nicht nur das Vertrauen aus,
sondern gewährten ihm auch

Weser-Kurier: Zu VW schreibt Andreas Holling:

Endlich ist es vorbei, das unwürdige Drama an der
Spitze von Deutschlands größtem Autobauer. Zur Ruhe wird Volkswagen
nach den Machtkämpfen der vergangenen Tage wohl nicht so schnell
kommen. Zu tief scheinen die Gräben zwischen den Mächtigen des
Konzerns. Anders zumindest lässt es sich nicht erklären, dass der
Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch seinem Vorstandschef Martin
Winterkorn in rüder Manier öffentlich das Vertrauen entzi

Weser-Kurier: Zum Thema Offshore schreibt Peter Hanuschke:

Eigentlich ist doch alles nach wie vor völlig klar:
Die Energiewende ist gesetzt, und ohne Strom aus Offshore-Windparks,
die zuverlässig und grundlastnah Strom für Haushalte und Industrie
liefern, wird sie nur schwer gelingen. Klar ist auch, dass
Offshore-Windparks enorme Kosten verursachen, die sollen sich aber in
den nächsten Jahren erheblich reduzieren lassen. Auch andere
Technologien waren am Anfang teuer und wurden dadurch erst günstiger,
als sie auch eingesetzt

BERLINER MORGENPOST: Trügerische Ruhe bei Volkswagen/Ein Leitartikel von Björn Hartmann

Martin Winterkorns Vertrag soll nun also verlängert
werden. Und der Beobachter fragt sich, ob in den oberen Sphären eines
Weltkonzerns keine Telefone existieren, um solche Personalien in Ruhe
vorzubesprechen. Stattdessen öffentliches Theater. Abseits aller
Stilfragen ist das Ergebnis eher schlecht für VW. Eine auf Zukunft
ausgerichtete Führungsetage sieht anders aus. Der Aufsichtsratschef
ist im Kontrollgremium angezählt. Der Konzernchef wiederum hat zwar
die Un

Börsen-Zeitung: Bund-Future doch über 160, Marktkommentar von Kai Johannsen

Die Rasanz des Renditeabstiegs der
Bundesanleihen entlang der gesamten Laufzeitenkurve sowohl im
vergangenen als auch in diesem Jahr ist beeindruckend, wenn nicht gar
beängstigend. Beängstigend nicht zuletzt deshalb, weil Prognosen
bezüglich des Zeitpunktes neuer Renditetiefs mittlerweile nicht nach
wenigen Tagen, sondern mitunter schon binnen Stunden über den Haufen
geworfen werden können. Die Marktzinsen fallen wie Steine, die
zehnjährige Laufzeit hat die Nu

Pressemitteilung mit Foto — ArKay Beverages dankt negativer Werbung

ArKay Beverages ist glückliches Opfer einer negativen Werbung, aber Umsatz boomt
noch immer

FORT LAUDERDALE, Florida,17. April 2015 (GLOBE NEWSWIRE) — ArKay Beverages ist
seit seiner Markteinführung im Jahr 2011 Zielscheibe großer
Spirituosenhersteller. ArKay ist der Produzent der weltweit ersten alkoholfreien
Spirituosen. Millionen Alkoholkonsumenten profitieren bereits von ArKay. Die
Produkte sind ideal für Menschen, die Medikamente nehmen, etwas älter sind oder

Mittelbayerische Zeitung: Zerrupfte alte Herren

Von Bernhard Fleischmann, MZ

Welch eine Überraschung: Der große Ferdinand Piëch muss klein
beigeben, Martin Winterkorn darf den deutschen Vorzeigekonzern
Volkswagen weiterhin führen. Ein Sieg für den Vorstandschef über
einen alternden Patriarchen, der die Wirksamkeit seiner verbalen
Säbelhiebe offenbar überschätzt hat. Da sind zwei unerschütterlich
selbstbewusste Alpha-Tiere derart aufeinander losgegangen, dass am
Ende nur zerrupfte Fi

Werbung

Video

ArtikelArchiv

Mittelstandcafe mobile

Einfach per iphone, ipad, BlackBerry oder Android Smartphone www.mittelstandcafe.de mit dem Browser aufrufen und Lesezeichen setzen. Danach ein App-Button auf dem Home-Bildschirm erstellen, fertig.

Bilder Galerie



Anmelden | Copyright by LayerMedia

Städte:
Business:
Industrie:
Finanzen:
IT / Kommunikation:
mobile/Handy:


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Blogverzeichnis News Blogs im RSS Verzeichnis blogoscoop