Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Bewährtes bestätigt: bpa-Landesgruppe Sachsen wählt neuen Vorstand / Dr. Matthias Faensen erneut Vorsitzender

Die Landesgruppe Sachsen des Bundesverbands
privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) hat seine bisherigen
Vorstandsvorsitzenden wiedergewählt. Auf der
bpa-Mitgliederversammlung am 17. Januar 2017 in Dresden wurde Dr.
Matthias Faensen, geschäftsführender Gesellschafter der Advita
Pflegedienst GmbH in Berlin und bereits seit zehn Jahren Vorsitzender
der sächsischen bpa-Landesgruppe, erneut in seinem Amt bestätigt.
„Privatwirtschaftliches Unternehmertum in der Pflege ist
unverzichtbar. Daher setzen wir uns für die Durchsetzung
marktwirtschaftlicher Prinzipien und faire Wettbewerbsbedingungen
ein. Wir sprechen uns entschieden gegen die zunehmende Ausweitung von
Kontroll- und Nachweispflichten, bürokratische
Vergütungsverhandlungen und die nicht mehr zeitgemäße Privilegierung
von Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege aus“, so Faensen in
seinem Statement nach der Wahl.

Heike Formann, Regionalleiterin der Maternus-Seniorenresidenzen in
Leipzig, tritt eine neue Amtszeit als stellvertretende Vorsitzende
an. „Wie wichtig unsere Verbandsarbeit ist, lässt sich gut an einem
Beispiel zeigen: So plant die Bundesregierung eine Zusammenlegung der
Fachkraftausbildungen in der Alten- , Kranken- und
Kinderkrankenpflege. Gemeinsam haben wir in den letzten Monaten
erreicht, dass die Politiker nachdenklich geworden sind und die
Abschaffung der eigenständigen Altenpflegeausbildung nicht einfach
durchgewinkt haben“, so Formann.

Sachsens Pflegewirtschaft muss sich auch im Jahr 2017 großen
Herausforderungen stellen. Themen wie das Dritte
Pflegestärkungsgesetz, der allgegenwärtige Fachkräftemangel und der
dringend notwendige Ausbau der pflegerischen Infrastruktur stehen
ganz oben auf der Agenda des bpa in Sachsen.

Komplettiert wird der Vorstand durch Angelika Benkenstein
(Leipzig), Michael Eisenberg (Raschau-Markersbach), Andreas Märten
(Leipzig), Jörg Petzold (Chemnitz), Igor Ratzenberger (Dresden),
Judith Richter (Chemnitz) und Frank Zwinscher (Frankenberg).

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa)
bildet mit mehr als 9.500 aktiven Mitgliedseinrichtungen (davon fast
600 in Sachsen) die größte Interessenvertretung privater Anbieter
sozialer Dienstleistungen in Deutschland. Einrichtungen der
ambulanten und (teil-) stationären Pflege, der Behindertenhilfe und
der Kinder- und Jugendhilfe in privater Trägerschaft sind im bpa
organisiert. Die Mitglieder des bpa tragen die Verantwortung für rund
275.000 Arbeits- und circa 21.000 Ausbildungsplätze
(www.youngpropflege.de, www.facebook.com/Youngpropflege). Das
investierte Kapital liegt bei etwa 21,6 Milliarden Euro.

Pressekontakt:
Für Rückfragen: Jacqueline Kallé, Leiterin der
bpa-Landesgeschäftsstelle, Tel.: 0341/211 05 30, Mobil: 0162/134 13
56, www.bpa.de

Original-Content von: bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis