Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Was Top-Manager unbedingt an ihrer Führungsarbeit ändern sollten

Sattelfestes Führungs-Know-how und eine solide Führungsarbeit bestimmen den Marktwert jedes Top-Managers. Beides sichert und verbessert dessen Erfolge und berufliche Perspektiven. Und erleichtert ihm/ihr zugleich die Arbeit.

„Mehr als die Hälfte aller Geschäftsführer und Vorstände halten sich jedoch mit zum Teil kritischen Wissens- und Erfahrungslücken über Wasser“, so der Führungsexperte Jürgen Hammer und führt weiter aus: „Dies ist ein Spiel auf Zeit, oft mit fatalen Folgen. Für den Top-Manager selbst wie auch für dessen Unternehmen.“ Diese Lücken hilft Jürgen Hammer zu erkennen und zu schließen. Wissens- und Erfahrungslücken im Bereich Führung/Management, in der Behandlung und Steuerung der für die Unternehmensführung relevanten Themen als auch in der jeweils passenden Führung der unterschiedlichen Fach-/Unternehmensbereiche.

DIE URSACHEN VIELER ERNSTHAFTER PROBLEME SCHEINEN HÄUFIG TRIVIAL

Selbst bei der Wahrnehmung von oft als trivial eingeschätzten Führungsaufgaben zeigen sich bei Top-Führungskräften häufig als kritisch zu bewertende Probleme. Zum Beispiel bei der Definition und Vereinbarung (geeigneter) Ziele, bei der Delegation von Aufgaben oder überhaupt bei der Kontrolle von vereinbarten Arbeitsergebnissen. „Nicht von ungefähr klagen nachgeordnete Führungskräfte und auch Mitarbeiter über eine mangelnde Konsequenz und Verbindlichkeit“ stellt Jürgen Hammer fest. Dafür sieht er vielfältige Gründe: So bestehen z.B. häufig kritische Wirkungszusammenhänge, die aus der Organisation des Unternehmens, dem heterogen Führungsverständnis und unzureichendem Wissen über Führung, der Kultur und Tradition des Unternehmens und anderem herrühren können.

Mit seinem Angebot an Unterstützung geht Jürgen Hammer einen völlig anderen, etwas revolutionär anmutenden Weg. „Ich sehe keinen Sinn darin, Führungskräfte mit noch mehr Wissen zu überschütten, diese sehen schon heute oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr“, so Jürgen Hammer und plädiert für einen ganz anderen Weg: „Ich mache mir ein Bild über die Arbeitsweise einer Top-Führungskraft und zeige ihr anschließend konkret auf, wo und was sie ändern sollte. Dabei werden individuelle Wirkungs- und Leistungsverluste von Führungskräften schnell und diskret erkenn- und so auch behandelbar. Punktgenau und ohne viel Aufwand an Zeit für die Führungskraft. Unter anderem erkennt sie darüber hinaus, ob und in welchen Bereichen der Unternehmensführung Handlungsbedarf besteht und wie sie das von ihr Geforderte wirksam leisten kann.“

Möglich wurde diese außergewöhnlich wirksame und effektive Methode durch die besondere Kombination an arbeitslebenslangen Erfahrungen aus Geschäftsführungspositionen, als Managementberater, Beirat, Führungsexperte, Trainer und Coach von Top-Führungskräften wie auch ganzer Führungskreise. So hat Jürgen Hammer die Thematik Führung, Management und Unternehmensführung aus verschiedensten Perspektiven und Rollen gründlich kennengelernt, analysiert, studiert und in diesem Gesamtkontext Vieles geleistet.

Beweggrund für die Entwicklung dieses besonderen Angebots waren die Ergebnisse und Erfahrungen aus einer einjährigen, für einen Großkonzern durchgeführten Studie. Als beauftragter Führungsexperte untersuchte Jürgen Hammer die Wirkungszusammenhänge „on the Job“ zwischen kritischen Führungs-, Verhaltens- und Handlungsmustern von Führungskräften und den jeweils erzielten Ergebnissen.

Sie muessen eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben Einloggen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis